Schiesssport

Die Zeiten, in welchen das Schiessen einen hauptsächlich militärischen Hintergrund hatte und vorwiegend der Ausbildung an der persönlichen Waffe diente, sind lange vorbei. Die Uniform ist längst funktioneller Schiessbekleidung gewichen und die Waffe hat sich zum Sportgerät entwickelt. Seine olympische Anerkennung hat sich der Schiesssport schon vor vielen Jahren verdient. Benötigt es doch zum sportlichen Erfolg mentale Stärke, die richtige Atemtechnik, eine ausgeprägte Feinmotorik und eine ausgesprochene Fähigkeit, sich auf das Wesentliche konzentrieren zu können.

Die Visierlinie immer wieder genau gleich ins Zentrum zu halten, die Atmung zu kontrollieren und langsam stetig den Druck auf den Abzug zu erhöhen, bis sich der Zündstift löst, auf die Patrone trifft und den Schuss auslöst. Immer wieder die gleichen Abläufe und trotzdem ist es nie genau dasselbe. All die äusseren Faktoren – Wind, Sonne, Bewölkung, wie auch die eigene Verfassung beeinflussen unser Handeln und unsere Resultate. All diese Komponenten sind es wohl, was uns Schützen schon seit Generationen immer wieder von neuem fasziniert.